Spardach

Das Spardach-System ist unser beliebter Standardaufbau für Extensivbegrünungen und hat sich seit Jahrzehnten in der Praxis bewährt. Die Entwässerung erfolgt über eine Festkörperdränage, die auch sehr gut für gefällelose Dächer geeignet ist. Dieser Langzeitwasserspeicher macht das Spardach besonders widerstandsfähig und ist auf den meisten Standarddächern einsetzbar.

  1. Sedum-Sprossen und Saatgutmischung
    alternativ: Anspritzbegrünung / Nassansaat, mehrere Arten Sedum-Sprossen, speziell abgestimmte Saatgutmischung mit vielen Kräutern und auf Wunsch mit Gräsern
  2. Extensivsubstrat (6 cm)
    Auf mehrschichtige extensive Bauweise abgestimmtes Substrat mit hoher Wasserspeicherkapazität und gutem Luftporenvolumen
  3. Filtervlies
    Verhindert das Einschlämmen von Feinteilen in die Dränschicht bei gleichzeitig hoher Wasserdurchlässigkeit
  4. Drän- und Wasserspeicherelement (2,5 cm)
    Vermeidung von Staunässe bei gefällelosen Dächern und bei großen Fließlängen, leichter Aufbau bei hoher Dränleistung, Wasserspeicher
  5. Trenn-, Schutz- und Speichervlies
    Schützt die Dachabdichtung vor Beschädigung und speichert Wasser.

Gartendach

Das Gartendach ist eine vielseitig nutzbare und optisch ansprechende Gründachlösung. Mit einem Basissystemaufbau von mindestens 26 cm wird der ebenerdige Garten einfach auf das Dach verlegt und es entsteht somit zusätzlicher Wohn- und Nutzraum. Die Entwässerung erfolgt über eine Festkörperdränage, die für Dächer von 0–5° Neigung geeignet ist.

  1. Intensivsubstrat (23–40 cm)
    alternativ: Rasensubstrat (20–30 cm)
    Auf mehrschichtige intensive Bauweise abgestimmtes Substrat mit hoher Wasserspeicherkapazität, guter Durchlässigkeit und gutem Luftporenvolumen
  2. Filtervlies
    Verhindert das Einschlämmen von Feinteilen in die Dränschicht bei hoher Wasserdurchlässigkeit
  3. Drän- und Wasserspeicherelement(6 cm)
    Hoher Wasserspeicher, schneller Abfluss von Überschusswasser, Vermeidung von Staunässe, leichter Aufbau bei hoher Dränleistung
  4. Trenn-, Schutz- und Speichervlies
    Schützt Wurzelschutzbahn bzw. Dachabdichtung vor Beschädigung

Urban Farming

Beim Urban Farming ist mit einem Basis-Schichtaufbau von mindestens 12 cm das Anpflanzen von Kräutern und Gemüse möglich. Für Beerensträucher empfehlen wir eine größere Substrathöhe. Diese kann bis zu 46 cm betragen. Die Entwässerung erfolgt über eine Festkörperdränage, die für Dächer von 0–5° Neigung geeignet ist.

  1. Kräuter, Obst und Gemüse
    je nach Wunsch in Abhängigkeit vom Schichtaufbau
  2. Intensivsubstrat Urban Soil (8–40 cm)
    Abgestimmtes Substrat für Obst- und Gemüseanbau mit hoher Wasserpeicherkapazität, guter Durchlässigkeit und gutem Luftporenvolumen
  3. Filtervlies
    Verhindert das Einschlämmen von Feinteilen in die Dränschicht bei hoher Wasserdurchlässigkeit
  4. Saug- und Kapillarvlies
    Alternativ zu Filtervlies, Matte mit hoher Kapillarität für horizontale Wasserverteilung, Verlegung auf dem Drän- und Wasserspeicherelement; darüber die Tropfschläuche
  5. Drän- und Wasserspeicherelement (6 cm)
    Schneller Abfluss von Überschusswasser, Vermeidung von Staunässe, leichter Aufbau bei hoher Dränleistung, diffusionsoffene Entspannungsschicht
  6. Trenn-, Schutz- und Speichervlies
    Schützt Wurzelschutzbahn bzw. Dachabdichtung vor Beschädigung und speichert Wasser.

Landschaftsdach

Die Besonderheit beim Systemaufbau des Landschaftsdachs ist der Einsatz einer weiteren mineralischen Schicht. Ab einer Einbautiefe von 30–40 cm sollen organische Anteile nur noch in geringen Mengen verwendet werden, um unerwünschte anaerobe Zersetzungsprozesse zu vermeiden.
Das Untersubstrat hat keine Auswirkung auf die darunterliegende Dränschicht. Es wird lediglich in variabler Höhe eingesetzt, so dass zusammen mit dem Intensivsubstrat die gewünschte Gesamtaufbauhöhe erreicht wird. Die Substrate sind so aufeinander abgestimmt, dass weder eine Vermischung noch ein Kapillarbruch entsteht. Der Schichtaufbau ist für Sträucher und Bäume voll durchwurzelbar.

  1. Intensivsubstrat (23–40 cm)
    alternativ: Rasensubstrat (20–30 cm)
    Auf mehrschichtige, intensive Bauweise bzw, begehbaren Rasen abgestimmtes Substrat mit hoher Wasserspeicherkapazität, guter Durchlässigkeit und gutem Luftporenvolumen
  2. Untersubstrat
    Auf hohe intensive Bauweise abgestimmtes mineralisches Substrat, als Füllsubstrat zwischen Drän- und Filterschicht und dem Intensivsubstrat bzw. dem Rasensubstrat
  3. Filtervlies
    Verhindert das Einschlämmen von Feinteilen in die Dränschicht bei hoher Wasserdurchlässigkeit
  4. Drän- und Wasserspeicherelement (6 cm)
    Hoher Wasserspeicher, schneller Abfluss von Überschusswasser, leichter Aufbau bei hoher Dränleistung
  5. Trenn-, Schutz- und Speichervlies
    Schützt Wurzelschutzbahn bzw. Dachabdichtung vor Beschädigung und speichert Wasser. Bei Umkehrdächern unter der Dämmung zu verlegen.

Naturdach

Das Naturdach ist eine abwechslungsreiche und optisch ansprechende Gründachlösung. Mit einem Basisaufbau von mindestens 10 cm und partiellen Erhöhungen bis zu 25 cm bietet das Naturdach eine größere Vielfalt bei der Pflanzenauswahl und kann sogar als Biodiversitätsfläche ausgeführt werden. Die Entwässerung erfolgt über eine Festkörperdränage, die für Dächer von 0–5° Neigung geeignet ist.

  1. Stauden und/oder Sedum-Sprossen
    in Kombination mit Saatgutmischung

    vorkultivierte Stauden, mehrere Arten Sedum-Sprossen, speziell abgestimmte Saatgutmischung mit vielen Kräutern und auf Wunsch
  2. Extensivsubstrat (6–21 cm)
    Auf mehrschichtige, extensive Bauweise abgestimmtes Substrat mit hoher Wasserspeicherkapazität und gutem Luftporenvolumen, Mindesthöhe 6 cm, Anhügelung bis zu 21 cm
  3. Filtervlies
    Verhindert das Einschlämmen von Feinteilen in die Dränschicht bei hoher Wasserdurchlässigkeit
  4. Drän- und Wasserspeicherelement (4 cm)
    Hoher pflanzenverfügbarer Wasserspeicher, Vermeidung von Staunässe bei gefällelosen Dächern und bei großen Fließlängen, leichter Aufbau bei hoher Dränleistung
  5. Trenn-, Schutz- und Speichervlies
    Schützt die Dachabdichtung vor Beschädigung und speichert Wasser. Bei Umkehrdächern ist ein Rieselschutzvlies zu verwenden.

Schrägdach ohne Schubsicherung

Bei Fließlängen über 10 m und bei glatten Kunstoffabdichtungen besteht bei Dachneigungen ab 10° die Gefahr, dass der Gründachaufbau, beispielsweise bei Starkregenereignissen, ins Rutschen kommen kann. Um das zu verhindern, sollten konstruktive Maßnahmen zur Schubsicherung ergrifften werden.

  1. Vegetationsmatte
    vorkultivierte Vegetationsmatte zur schnellen Vegetationsetablierung, mit verrottbarer Trägereinlage (alternativ Trockensaat möglich)
  2. Extensivsubstrat (8–10 cm)
    Auf extensive Bauweise abgestimmtes Substrat mit hoher Wasserspeicherkapazität und gutem Luftporenvolumen
  3. Struktur- und Speichervlies
    kombinierte Schutz-, Wasserspeicher- und Entwässerungsmatte zur gezielten Ableitung des Überschusswassers (vollflächige Verlegung mit min. 10 cm Stoßüberlappung)

Schrägdach mit Schubsicherung

Das Schubsicherungssystem besteht aus verrottungsbeständigem Recycling-Kunstoff. Das einfache Stecksystem setzt sich zusammen aus Schubträgern (325 cm lang) und Schubwellen (107 cm lang) mit einer Höhe von 8 cm.
Die Schubwellen werden in Abhängigkeit von Dachneigung und Aufbauhöhe im erforderlichen Schwellenabstand ineinander gesteckt. Die Wasserspeicherung und Ableitung des Überschusswassers erfolgt unterhalb des Systems durch das Struktur- und Speichervlies.

  1. Vegetationsmatte
    vorkultivierte Vegetationsmatte zur schnellen Vegetationsetablierung, mit verrottbarer Trägereinlage (alternativ Trockensaat möglich)
  2. Schubsicherungssystem
    Zum Anlegen gegen statisch wirksame (Trauf-) Widerlager; max. Schublast: 6,9 kN pro statisch wirksamem Widerlager und Träger in Fließrichtung
  3. Extensivsubstrat (8–10 cm)
    Auf mehrschichtige, extensive Bauweise abgestimmtes Substrat mit hoher Wasserspeicherkapazität und gutem Luftporenvolumen, Aufwandsmenge mindestens 90 l/m²
  4. Struktur- und Speichervlies
    kombinierte Schutzlage mit Wasserspeicher- und Dränfunktion
  5. Statisch wirksame Traufausbildung

Kontakt
DI Fabio Najmann
DI Fabio Najmann

Wien und Umgebung
Tel.: +43/1/505 80 10-125
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

»Das Leben beginnt im Grünen.«

DI Gerald Florian Steiner
DI Gerald Florian Steiner

Region Süd (Kärnten, Steiermark)
Tel.: +43/4212/51 98
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

»Gründächer schaffen Ersatz- und Erholungsräume für Tiere und Menschen.«